Zertifikate

Qualitätsmanagement nach DIN EN ISO 9001

ZDH ZertEN ISO 9001 legt die Anforderungen an ein Qualitätsmanagementsystem (QM-System) für den Fall fest, dass eine Organisation ihre Fähigkeit darlegen muss, Produkte bereitzustellen, welche die Anforderungen der Kunden und eventuelle behördliche Anforderungen erfüllen, und anstrebt, die Kundenzufriedenheit zu erhöhen. Die Zertifizierung wird ausgesprochen, wenn z. B. ein Betrieb den Nachweis erbringt, dass er alle Anforderungen des Qualitäts-Managements-Systems nach DIN EN ISO 9001 umgesetzt hat.
Er erhält nach erfolgreichem Abschluss mehrerer Audits ein Zertifikat gemäß dem Qualitäts- Managements-Systems
DIN EN ISO 9001.

DIN EN ISO 9001

Download Dateigröße: 379 kB



Zertifizierung nach SCC
(uneingeschränktes Sicherheits Certifikat Contraktoren)

Das Sicherheits Certifikat Contraktoren (SCC) (englisch: Safety Certificate Contractors) ist ein Regelwerk für ein zertifizierbares Managementsystem. Es wurde in der Petrochemie für Unternehmen entwickelt, die als Subunternehmer (Kontraktoren) tätig werden wollen und vereinigt Belange aus (Arbeits-) Sicherheit, Gesundheits- und Umweltschutz (SGU). Es ist also ein kombiniertes Arbeits- und Umweltschutzmanagementsystem . Darin sind die Anforderungen an Unterauftragsnehmer einheitlich festgelegt worden. Als Contractoren werden Fremdfirmen bezeichnet, die auf den Geländen der Kunden tätig sind und technische Dienstleistungen erbringen, wie z.B. Wartungen, Montagen, Kran-, Reinigungs- und Isolierarbeiten. Das Zertifikat gliedert sich in 2 Stufen SCC* und SCC**, deren Beurteilungskriterien, Auditierungsumfang und Anzahl der Pflichtfragen unterschiedlich sind.

Wir verfügen über das uneingeschränkte SCC Zertifikat.

Zertifizierung nach SCC

Download Dateigröße: 379 kB